Kindergarten plus

12.12.2019

Kindergarten plus wirkt!Kindergarten plus

Kindergarten plus hat das Ziel, die soziale, emotionale und geistige Bildung der Kinder zu stärken und zu fördern. Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gefördert: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Selbstregulation und Selbstwirksamkeit, Konflikt- Kompromissfähigkeit, Beziehungsfähigkeit, Selbstwertgefühl.

Zielgruppe von Kindergarten plus sind vier- und fünfjährige Kinder in Kindertageseinrichtungen. Die Gruppengröße beträgt acht bis zwölf Kinder. Das Programm wird entsprechend der Bedürfnisse der Kinder und der Gruppe umgesetzt. Die Eltern der Kinder werden systematisch in das Programm einbezogen.

Kindergarten plus wird von einer pädagogischen Fachkraft durchgeführt, die an einer Basisfortbildung teilgenommen hat.

In den neun Bausteinen geht es um die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln. In Spielen, Übungen, Gesprächen, Bewegungseinheiten, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kinder angeregt, ihre Sinne zu schärfen, Körperbewusstsein zu entwickeln, andere mit ihren Eigenarten wahrzunehmen, Gefühle auszudrücken und zu benennen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die Handpuppen Tula und Tim, ein Mädchen und ein Junge, begleiten durch das Programm. Sie sind Identifikationsfiguren. Häufig werden sie in Gesprächskreisen eingesetzt oder spielen kleine Szenen vor. Vielfältige Bildmaterialien und anschauliche Anregungen werden eingesetzt. Praktische Aufgaben mit Bewegungs- und Musikelementen regen die Kinder an, ihr Erleben und ihre Empfindungen auszudrücken und zu reflektieren.

Quelle: http://kindergartenplus.de/

 


< zurück zur Übersicht der News & Termine